Hol das Stöckchen!

Dienstag, 10. März 2009

Ich übernehm denn mal von Schnuppe73…

Filed under: Stöckchen — 124c41 @ 22:42

…denn eine besserer Titel für das dort unter „Ich übernehm dann mal JLa´s Stöckchen“ angelegte Stöckchen will mir beim besten Willen nicht einfallen. 😉

Wie alt wirst Du in drei Monaten sein?
Dreiundvierzig Jahre, zwei Monate und dreißig Tage.

Was ist zurzeit Dein Klingelton?
Das wohltuende Schweigen eines nicht vorhandenen Telefones.

In wie vielen Städten hast du bisher gelebt?
Obwohl in schon in vielen Städten war und Jahre meines Seins dort zwischen Krach und Gestank absolvierte — gelebt habe ich noch in keiner.

Was ist Deine Lieblingseiscreme?
Eine Salzstange.

Hast Du eine bestimmte Art und Weise, wie Du im Bett schläfst?
Ich schaue mir in der Regel nicht beim Schlafen zu, und ich schlafe nur selten in einem Bett. Aber wenn ich schlafen will, dann stelle ich einen Zustand her, der überdeutlich an jenen ersten Zustand meines Seins erinnert, den ich im Bauch meiner Erzeugerin erfuhr: dunkel, warm und reizarm. Dazu passt auch die Schlafstellung, die ich beobachte, wenn mein Bewusstsein den schlafenden Körper verlässt: auf der Seite liegend, eingerollt wie ein Fötus. Der Mensch ist seines Lebens froh — gewöhnlich nur als Embryo.

Bist Du eine laute Person?
Nur wenn ich schreie oder Musik mache.

Was hörst Du gerade?
Eine überlaute Glotze in einem Zimmer neben mir, irgendetwas mit Ärzten und Nonnen und affektiert labernden Menschen und ganz viel Psychogeklimper, die gewöhnliche Geiststumpfung im staatlichen Fernsehen der BRD. Das übertönt die brummende Straße, die das Haus zittern lässt, und das soll es wohl auch.

Kannst Du Poker?
Ja. Aber ich bevorzuge C++.

Schon mal jemanden geküsst, deren oder dessen Namen mit „D“ anfängt?
Nein. Ich küsse nicht.

Würdest Du deine Nase piercen lassen?
Wozu? Die hat doch schon zwei Löcher, die ihren Zweck meistens gut erfüllen.

Bist Du neugierig?
Ja, meinen behaarten Vorfahren sei es gedankt.

Kennst Du eine, die schwanger ist?
Nein. Aber ich kenne etliche, die genug Verantwortung empfinden, um kein Kind mehr in diese Welt zu setzen.

Letzter Film, den Du gesehen hast?
Ich kann mich nicht mehr erinnern, so lange ist es her.

Ist es in der Regel einfach für andere, Dich zum Lachen zu bringen?
Ja, sie brauchen einfach nur ihr krampfhaftes Sein durch ihr Leben zu schleppen. Der Herrgott hat so einen großen Zoo!

Was hast Du zuletzt in Deinen Mund geschoben?
Eine Salzstange.

Wer hat zuletzt für Dich gekocht?
C.

Wer hat Dich zuletzt angerufen?
Da ich jetzt das siebte Jahr ohne Telefon lebe, weiß ich es nicht mehr. Frag mich lieber, wer mich zuletzt angemailt hat. Das war ein Arschloch, das mir für mein Blog, dass ich demnächst schließen werde, einen Linktausch vorgeschlagen hat, um sich in den Suchmaschinen nach oben zu bringen.

Liest Du den Sportteil in der Zeitung?
Nein, genau so wenig wie irgendeinen anderen Teil. Ich habe schöneres mit meiner Zeit zu tun, als mir die Lügen der Milliardärspresse in den Kopf zu schieben.

Was für Bilder hängen in Deinem Zimmer?
Ohne Zimmer gibt es keine Bilder, die im Zimmer hängen.

Letztes Buch, was Du gelesen hast?
Ein Lehrbuch der französischen Grammatik aus den Fünfziger Jahren.

Irgendwas, was Du heute zum ersten Mal realisiert hast?
Dass man nicht mehr vom „bewusstwerden“, sondern denglisch vom „realisieren“ spricht. Aber Ernst bei Seite, ich habe heute zum ersten Mal bemerkt, dass im Voynich-Manuskript ungewöhnliche Wörter gehäuft auftreten, wenn der fließende Text von einer gezeichneten Pflanze durchbrochen wird, habe diese Erscheinung aber noch nicht genau genug gefasst, dass ich sie näher untersuchen kann.

Wie siehst Du aus? Wie die Mama oder wie der Papa?
Ich kenne die beiden nicht.

Wenn Du für den Rest Deines Lebens nur noch ein einziges Getränk zu Dir nehmen dürftest, welches wäre das?
Kaltes, klares Wasser.

Was liegt rechts neben Dir?
Die Maus, zu der ich so selten greife.

Schon mal irgendwo ins Wasser gefallen?
Aber klar doch, und meistens war es ein bisschen zu kühl und zu nass für mein Empfinden.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: