Hol das Stöckchen!

Mittwoch, 27. August 2008

Farben-Stöckchen

Filed under: Stöckchen — 124c41 @ 04:43

Bei 0x1b – ESCAPE darüber gestolpert, dort klammheimlich in die Tasche gesteckt und hier vergraben…

Kannst Du mit folgenden Begriffen eine Farbe verbinden?

Wärme
glüheheiß orangerot

Kälte
hannover-anthrazitgrau

Freude
hüpfegelb mit rosa punkten

Trauer
kahlweiß

Wut
hilflos dunkelrot mit glänzend Tränenrinnsalfluss

Liebe
hilflos dunkelrot mit trocknend Tränenrinnsalfluss

Frühling
blühegelb im Zwitscherklang mit fahlrosa Tupfern aus den Tulpenbäumen

Sommer
dunkelgrün zeitlichvor dem nachtblauen Himmel

Herbst
gelbbraun von den trüben Ästen

Winter
matschigbraun wie feuchter kalter Straßendreck

Was fällt dir spontan zu folgenden Farben ein?

Weiß
Grelle Wände reflektieren den Morgenstrahl in den Räumen, in denen der Geist erstickt, während der Sekundenzeiger im Bummelstreik getreten zu sein scheint.

Gelb
Froteeflocken schweben langsam zu Boden im sirrenden Raum, der Bass schmeckt schaumig geschlagen, die Sonne scheint hier nicht.

Orange
Geistlose Menschen treiben in trüber Leere quietschvergnügt durch ein Leben, das nicht meines ist.

Rosa
Sein ganzes Zimmer war rosa, als ich meinen wohlverdienten Käsekuchen abholte, und seine rosa Handytasche war mit Swarowski-Glitzer verziert; die Mails hatten es niemals verraten, er war schwupp wie aus dem Bilderbuch.

Rot
Ein intensives Rinnsal von Blut, frisch und triefend aus tief geplatzter Haut, seltsam viel lebendiger als das fast verstummte, würgende Wimmern aus dem Mund; auf der Kleidung wird es braun und dreckig, eine Ahnung vom harten Aufprall auf die Mauer des Todes.

Violett
Graugehaart und ernst ging sie, in ihrem ganzen Sein viel oberflächlicher, als es der Schein verriet, dem sicheren Tod entgegen.

Blau
Eine Farbe ist es nicht, nicht ein wirklich farbige; deshalb so geeignet zu kleiden jene, deren Leben auch farblos ist.

Grün
Mehr Töne finden sich in keiner Farbe, auch nicht mehr Dissonanzen; zwei Töne Grün zusammen können schlimmer ins Auge schneiden als jedes unpassende Paar verschiedener Farben.

Braun
Trübe klatschen die Wellen an ein Ufer und legen einen gärenden, deutlich duftenden Schlamm ab.

Grau
Hannover.

Schwarz
Die Kleidung wechselt sich schneller als die Gesinnung.

Welches ist Deine Lieblingsfarbe?
Bunt

Gibt es eine Farbe, die du nicht magst?
Blau

Hast Du Vorlieben bei der Farbwahl deiner Kleidung, bzw. trägst Du bestimmte Farben besonders gern oder häufig?
Ich trage besonders häufig schwarz. Das hat einen Grund. Es soll jedem Betrachter klarmachen, dass ich nicht Bestandteil der Gesellschaft des Betrachters bin; es unterstützt darin andere mutwillige Merkmale meiner Person wie etwa den langsamen Gang, den seltsamen und offenklaren Sprachgebrauch, den ärmlichen Lebensstil und das Handeln anstelle des Konsumierens. Aber es ist auch eine Farbe, die nicht die meinige ist, es ist eine Kommunikation für andere. Für mich selbst trüge ich lieber bunt, kreische glitsche bunt.

Bevorzugst Du eine bestimmte Farbe bei der Unterwäsche?
Ein abgenutzter Grauton, der den Dreck vor mir selbst verbirgt.

Gibt es eine Farbe die Du an Deinem Partner gerne siehst?
Ich habe keinen Partner. Hätte ich eine Partnerin, so sähe ich am liebsten giftegrelle Farben im wohlgesetzten Kontrast zu dunkelgrau und schwarz.

Und umgedreht, gibt es eine Farbe, die Dein Partner besonders gerne an Dir sieht?
Ich habe keinen Partner. Hätte ich eine Partnerin, so hasste sie gewiss man ganzes Sein in aufrechter Hassliebe, auch die Farben.

Wenn Du dekorative Kosmetik benutzt, welche Farben verwendest Du?
Ich verwende keine Kosmetik. Mir hat das beschädigte Dasein schon das passende Fahlgrau im Überall aufgestempelt.

Dominiert eine bestimmte Farbe in Deiner Wohnung?
Ich habe keine Wohnung. Und hätte ich eine Wohnung, so wäre sie mir gleich, denn sie wäre nur eine Zuflucht vor der Kälte und der Unbill des Wetters.

Blumen gibt es in den vielfältigsten Farbnuancen – magst Du Blumen einer bestimmten Farbe gern?
Ich mag Fuchsien. Auch wegen ihrer Farbe.

Arbeitest Du selbst mit Farben, z.B. malen, Haare/Stoffe färben?
Noch nicht. Ich erobere seit zweieinhalb Jahrzehnten die Farbigkeiten der Sprache, und ich bin immer noch nicht am Ende meiner Wanderung angelangt. Wenn ich aber jemals mit Farben arbeiten sollte, denn wird meine besondere Spezialität die Kipptechnik, die Verhärtung erflossener Strukturen, in denen die Farbe selbst spricht.

Übrigens ein selten feines Stöckchen jenseits der einfallslosen Ausbefragungen… 😉

Advertisements

2 Kommentare »

  1. Das klingt nach einem Stöckchen, dass ich noch nicht kenne und das mir auch gefällt. Ich nehm das mal mit und werde es im Laufe des Tages auf meinem Blog angepaßt zur Schau stellen. 🙂

    Kommentar von tshalina — Donnerstag, 4. September 2008 @ 08:23 | Antwort

  2. […] Heute habe ich mir mal wieder ein Stöckchen gesucht, das ich hier gerne für Euch beantworten möchte. Dieses Mal stand mir der Sinn nach etwas Buntem und Farbenfrohen…manchmal ist das einfach so Obwohl ich selber ja immer eher unauffällig gekleidet bin … gefunden habe ich es übrigens hier. […]

    Pingback von Ein Farbenstöckchen… | Mondgras.de — Mittwoch, 9. Juli 2014 @ 08:08 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: