Hol das Stöckchen!

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Aus Tannenholz muss dieses Stöckchen sein…

Filed under: Stöckchen — 124c41 @ 06:58

…das da bei der Eileen herumliegt und unbedingt ein Aufgehobenes, Mitgenommenes, Weitergeführtes sein möchte.

1. Magst du Weihnachten?
Das kommt ganz darauf an. Wenn ich eine Drei-Monats-Komaspritze herumliegen habe, die ich mir Mitte Oktober bei einsetzender Kälte des Wetters und Marketings geben kann, und deren Wirkung so um den 15. Januar mit dem Verhallen des letzten knallen Böllers in der Sinnlosigkeit der Jahresendfeste langsam nachlässt, denn kann ich dem Fest durchaus etwas abgewinnen.

2. Kam in deiner Kindheit das Christkind oder der Weihnachtsmann?
Nichts von beiden, denn man log nicht zu mir. Aber ich log dafür umso mehr, die ganze kindische Niedlichkeit in die emotionale Waagschale, um aus anderen herauszuleiern, was die Armut etwas erträglicher macht. Schon als Kind wäre ich am liebsten gestorben, wenn die Sonne kürzer wird, der glühende Ofen wieder seine Zeit bekam und die Luftfeuchtigkeit an den Scheiben zu eiskalten Blumen versteinert.

3. Schmückst du gerne zu Weihnachten dein Haus bzw. dein Zimmer?
Als ich noch ein Zimmer in dieser Zeit hatte, da habe ich sein Fenster zum Jahresabschluss mit einem lichtdichten Tuch geschmückt, um das Elend wenigstens von dort aus nicht sehen zu müssen.

4. Backst du gerne Plätzchen?
Da ich das noch nie gemacht habe, weiß ich es nicht — aber es kann schon sein, dass ich dem etwas abgewinnen könnte. Zumal ich den leckeren, süßen junk food zu gern in mich stecke.

5. Machst du dir Stress beim Geschenkekauf für deine Lieben?
Nein, denn da sind keine Lieben, die noch dieses Fest feiern. Okay, bis auf eine, aber selbst die hat es begriffen, dass man sich im ganzen Jahr beschenken kann. Vor allem, wenn deutlich ist, was beim Anderen fehlt — das macht auch das Schenken einfacher und beglückender.

6. Deine Lieblingsweihnachtsnascherei?
Stollen. Den sollte es das ganze Jahr geben.

7. Machst du dir vorher Gedanken, was du zu Weihnachten anziehst? Bzw. machst du dich schick, ziehst du dir „normale“ Kleidung an?
Ich mache mir schon lange keine Gedanken mehr darüber, was ich anziehe — und nehme meist das „relativ saubere“, relativ zum Rest…

8. Dein liebster Weihnachtsduft?
Ach ja, die aromatischen Ausdünstungen einer frisch abgepellten Mandarine sind unwiderstehlich.

9. Schenkst du, oder bekommst du lieber Geschenke?
Am liebsten ohne Krampf.

10. Habt ihr einen Weihnachtsbaum? (echter / Kunstbaum)
Nein, ich habe gerade keine Antenne.

11. Dein Lieblingsweihnachtslied?
„Weihnachtsschimpfe“ von Knorkator. (Okay, das ist ein Lied auf die Melodie von „Oh Haupt voll Schmerz und Wunden“ und will thematisch besser in die Passionszeit passen. Aber selbst das passt.)

12. Dein schönstes Geschenk, das du jemals zu Weihnachten bekommen hast?
Eine ausgesprochen stottrige Liebeserklärung einer Frau, von der ich das niemals niemals erwartet hätte.

13. Bist du aufgeregt am Heiligabend?
Nein. Vorher.

14. Gehst du gerne auf den Weihnachtsmarkt?
Ich habe gerade keine Kamera zur Verfügung, sonst würde ich des Nachts zwischen den ausgedröhnten Hütten wandern, um das heftig gefärbte Erbrochene im Schnee zu fotografieren.

15. Dein [größter] Wunsch zu Weihnachten 2010?
Die Revolution. Die Kinder kommen hinterher auf den Tisch.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: