Hol das Stöckchen!

Montag, 8. Februar 2010

Stöckchen

Filed under: Stöckchen — Nachtwaechter @ 04:19

Nicht nur, dass Engel es nicht immer leicht haben, manchmal stolpert man auf dem Weg zu ihnen über ein Stöckchen wie etwa bei Engelchenfiona. Das muss doch gleich aufgenommen werden…

Wann warst Du zuletzt beim Friseur?
Vor über zehn Jahren.

Schminkst Du Dich?
Wenn ich gerade keinen Schlamm zur Hand habe: nein.

Trägst Du Röcke?
Noch nicht, aber vielleicht kommt das noch. Ich hätte zu gern einen langen, dunkelgrauen Samtrock in meiner Größe, aber leider müsste ich den selbst nähen, weil meine Größe eben nicht dort verfügbar ist, wo es Frauenbekleidung gibt. Ach, ich glaube, das kommt noch in diesem Jahr.

Was trägst Du nachts?
Bei Wärme nichts, bei Kälte vieles.

Welche Schuhgröße hast Du?
An sich 49, aber wenn es groß ausfällt, passt oft auch 47 oder 48. In den letzten Jahren fallen die Schuhe immer größer aus, und früher musste ich sogar 50 tragen.

Wie viele Paar Schuhe besitzt Du (ungefähr)?
Genau ein paar total ausgelatschter und langsam zerfallener Bundeswehr-Stiefel, die ich in diesem Jahr wohl austauschen muss. Schade, denn sie haben einen weiten Weg mit mir zurückgelegt.

Hast Du eine Tätowierung oder ein Piercing?
Nein, nur Narben auf der Seele.

Wann warst Du zuletzt beim Zahnarzt?
Vor über fünfundzwanzig Jahren.

Mit wem hast Du zuletzt telefoniert und wie lange dauerte das?
Mit C., um ihr zu sagen, wie saudumm es von mir war, einen Zeitrahmen unter Angabe so genannter Uhrzeiten für das Treffen anzugeben und um mich für die dann absehbare Verspätung zu entschuldigen. Nie wieder werde ich Uhrzeiten nennen, ich trage gar keine Uhr. Und zumindest in diesem Monat werde ich auch nicht mehr telefonieren. Von den Münzen, die mir dieses gebührenpflichtige Sprechen über einen Draht aus der Tasche zieht, kaufe ich lieber Brötchen und Zigaretten.

Gibt es eine Serie, die Du regelmäßig schaust?
Kein Fernsehen in meinem Leben.

Warst Du schonmal im Fernsehen?
Wenn ja, würde ich es nicht mitbekommen, weil ich es ja nicht sehe. Aber wenn mir einer dieser Idioten mit seiner Kamera und seinem mikrofontragenden Kollegen auf die Pelle rückt, um ein bisschen „Stimme des Volkes“ einzufangen und nur die peinlichsten und falschesten Fragmente für die Sendung zusammenzuschneiden, denn biete ich ihm regelmäßig eine ordentliche polierte Fresse an, wenn er auf ein einfaches „Nein“ nicht reagiert. In der Regel reicht das einfache „Nein“ bei diesen psychischen Aasgeiern nicht aus.

Welchen Sport schaust Du Dir im TV an?
Kein Fernsehen, und erst recht kein Sport in meinem Leben.

Hast Du eine Phobie?
Ja, Ansammlungen besoffener brüllender Fußballfans und sonstige braune Mobs.

Hast Du Dir schonmal gewünscht, eine Frau zu sein?
(Ich habe hier mal das Geschlecht geändert…) Oh ja, schon oft. Oh, wie ich diese Kerle ausbeuten und ausbluten würde, ganz so, wie es Frauen auch schon mit mir gemacht haben, als ich noch nicht verstand, dass eine Frau gar keinen Mann sucht, sondern nur eine Kreditkarte, die den Müll herunterbringt.

Welche Zeitschriften liest Du meistens?
Keine, denn ich mag mir nicht die Lebenszeit von Leuten rauben lassen, die mich belügen.

Wo verbringst Du mehr Zeit, vorm PC oder TV?
Mangels Glotze ists eindeutig der Computer. Allerdings würde ich niemals sagen, dass ich Zeit „vorm“ Rechner verbringe, eher sagte ich, dass ich sie „hinterm“ Rechner verbringe. Denn das, was dieses Ding mit entgegenstreckt, das kann nur ein Arsch sein.

Wann warst Du zuletzt in der Disco?
Irgendwann im Oktober letzten Jahres, und ich habe mich gleichermaßen zuhause wie fremd gefühlt — es war aber beim besten Willen keine richtige Disko, sondern es war Silke Arp bricht. Aber es war dort schon sehr diskolicht und diskoschall und mancherlei wohlgewürzter techno; die zuckfläche gut bemenscht deswegen, schwermut lag ich lachend neben. Ach, ich sags ja, die Silke ist keine Disko, sondern ein materieller Abrieb der Erleuchtung; da gibt es dann auch keine normale Sprache mehr. Schade, dass ich nie Geld dafür übrig habe, sonst wäre ich wohl öfter dort.

Welche Tiere magst Du gar nicht?
Lehrer, Sozialarbeiter und Bundeskanzlerinnen.

Wenn Du jetzt auswandern müsstest, wohin würdest Du gehen?
Eigentlich überall hin, wo man nicht frieren muss und wo einem als Mensch das Recht eingeräumt wird, so leben zu dürfen, wie man ist. Leider habe ich gerade kein Raumfahrzeug zur Verfügung.

Bist Du in der Schule mal sitzengeblieben?
Ja, mehrfach. Aber die Wiederholung hat die Schulbildung bei mir nicht vertieft.

In welchem Fach warst Du besonders schlecht?
Das waren zwei: Sport und technisches Werken.

In welchem besonders gut?
Mathematik.

Wie viele Sprachen sprichst Du?
Ach, wie froh ich bin, dass ich wenigstens Deutsch kann. Wenn es unbedingt sein muss, kann ich mich auch unter Verzicht auf jede Lyrik und auf jeden Humor in Englisch ausdrücken, und dies leider trotz meiner eben beschriebenen Behinderung so gut, dass native speaker es nicht für nötig halten, langsam zu sprechen. Damit wären die Sprachen, die ich kann, erschöpft, es wären zweie. Wenn es um die reine Verständlichkeit geht, kann ich nach relativ kurzem Reinhören auch Schwedisch und Niederländisch in Alltagssituationen verstehen, und zu meiner eigenen Überraschung hatte ich nicht einmal große Probleme mit Italienisch, aber Französisch geht gar nicht.

Welche Sprache würdest Du gerne lernen?
Am liebsten würde ich jede Sprache lernen, die ich gerade brauche, um die Menschen vor Ort zu verstehen. In letzter Zeit hätte ich am häufigsten die Fähigkeit benötigt, ein bisschen Arabisch zu können (vor allem auch lesen zu können), und früher hatte ich so viele Fans in Frankreich, dass ich allein deshalb angefangen habe, mir ein bisschen Französisch anzueignen, um wenigstens ihre Mails oberflächlich beantworten zu können. Immerhin lernt sich Französisch leichter als Arabisch, ich bin nicht schon vor der ersten Hürde entmutigt. Auch würde ich zu gern Russisch lernen, aber eine allererste Einführung in diese Grammatik hat mich zu der Überzeugung gebracht, dass es besser ist, auf eine Reinkarnation im russischen Sprach- und Kulturraum zu hoffen…

Liest Du in Zeitschriften Dein Horoskop?
Nein, denn ich lese keine Zeitschriften.

Beherrschst Du ein Musikinstrument?
Ja, Computer, denn ich mache Musik.

Kannst Du tanzen?
Jeder Mensch kann tanzen. Alles weitere ist ein kulturell bedingtes Bewertungssystem, welches es hochschätzt, wenn einer die unmittelbare, lustvolle Erfahrung aufgibt und gegen eine erlernbare Kulturtechnik eintauscht.

Was machst Du nachts, wenn Du nicht einschlafen kannst?
Ich lese zu randlagigen Themen und manchmal entwickle ich riesige, undurchführbare Pläne — die zuweilen (mit einer Wahrscheinlichkeit von deutlich unter einem Prozent) doch einmal durchgeführt werden.

Hast Du ein Lieblings-Gesellschaftsspiel? Welches?
Nein.

Wohin ging Dein bisher weitentferntester Urlaub?
Ich mache keinen Urlaub und ich mache nur Urlaub. Ist fünfzig Kilometer vor Rom wohl näher als die Gegend um Le Havre oder ein mir namentlich nicht mehr bekanntes By in der Gegend üm Göteborg? Ich habe einfach nicht nachgemessen…

Wann warst Du zuletzt auf einem Konzert?
Im Frühling letzten Jahres ein Konzert diverser, recht experimenteller Musiker — wobei ich die klangvolle Installation von Bohrmaschinen unvergesslich finde.

Welche CD hast Du Dir zuletzt gekauft?
Das ist so lange her, dass ich es nicht mehr weiß. Es könnte gut die Equilibrium von den Girls Under Glass gewesen sein, aber ich bin mir nicht sicher. Niemals wieder würde ich für einen physikalischen Tonträger Geld ausgeben — zu dreist sind mir die Versuche der Musikindustrie in der Vergangenheit gewesen, mir ab Werk kaputte CDs als einen so genannten „Kopierschutz“ andrehen zu wollen.

Hast Du Dich schon auf der Arbeit krankgemeldet, weil Du einfach keine Lust hattest?
Nein, ich bin einfach ohne Krankmeldung weggeblieben.

Hast Du schon FKK gemacht?
Nichts lieber als das, wenn es Sommer ist und der warme Wind über die bloße Haut streicheln will — aber bloß nicht dort, wo man es machen soll, wo die Menschen zum FKK kaserniert werden.

Hast Du schon Bungee-Jumping oder Fallschirmspringen gemacht?
Nein, ich kenne nur den freien Fall meiner Psyche durch die Zeit. Was kommt mir da nur entgegen, so schnell und immer schneller und so groß und rund und brauneschwarz? Einen Namen braucht es, ein weites großes Wort mit langgezogenem Vokale. Etwas mit „Oh“, tief und dröhnvoll wie das Nahen dieses Seins auf meinem Fall. „Tod“, das ist ein passend Wort, näher kommts und näher. Ob es wohl freundlich zu mir ist?

Welches Zweirad fährst Du?
Ein ganz normales Fahrrad, dessen Rahmen tapfer gegen den fressenden Rost kämpft.

Wann hast Du zuletzt die Fenster geputzt?
Zu den erfreulicheren Dingen des heimatlosen Daseins gehört es, dass man keine Putzarbeiten zu tun hat, und so habe ich seit Jahren kein Fenster mehr geputzt. Vielleicht sollte ich es mal wieder irgendwo tun, um nicht zu vergessen, wie es ist…

Wann zuletzt Wäsche gebügelt?
Ich pflege es nicht, Wäsche zu bügeln.

Öffnest Du die Post, die an Deinen Partner adressiert ist?
Kein Partner, keine Post, kein Problem.

Wirst Du laut, wenn Du streitest?
Ich bin schon lange vorm Streiten laut, und wenn ich einmal ganz wütend bin, denn bin ich sehr sehr leise.

Hattest Du schon mal ein Blind Date?
Nein, das noch nicht — aber dafür schon ein total verblendetes Miteinander.

Was war Dein erstes eigenes Auto?
Ein Fahrrad.

Bist Du bei der Führerschein-Prüfung mal durchgerasselt?
Keine Lizenz zum Vergasen erworben.

Wo muss die Tanknadel Deines Autos stehen, damit Du tanken gehst?
Mein Fahrrad hat keine Nadel, und ich tanke klares Leitungswasser, wenn die Zunge im Munde klebt.

Hast Du schon mal ein Auto zu Schrott gefahren?
Nur einmal hat mich einer dieser Raseblechfahrer so angefahren, dass mein kleines kosmisches Fahrrad einen Kratzer in seinen Lack gemacht hat — aber Schrott ist etwas anderes. Übrigens hat der Raseblechfahrer darauf mit einer Unfallflucht reagiert, scheißegal, was da am Boden liegt. Eben so ein richtiger Autofahrer, wie ich sie beinahe jeden Tag kennenlerne — eigentlich ist die Straße nicht dafür gemacht, dass sie von Rad- und Autofahrern geteilt werde… 😉

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: