Hol das Stöckchen!

Samstag, 29. Dezember 2007

Das Geldschein-Stöckchen

Filed under: Stöckchen — 124c41 @ 09:15

Was ist für dich der interessanteste Geldschein?

Eine östereichische 50-Schilling-Note

Ohne jeden Zweifel der 50-Schilling-Schein der Österreicher. Allein schon, weil Sigmund Freud darauf abgedruckt ist. An Freud sollten die Menschen viel häufiger denken, wenn sie mit Geld umgehen, seine Rückführung der Wertschätzung des Geldes auf die infantile Wertschätzung des Kotes passt einfach zu gut zur täglich erlebten Wirklichkeit.

Sehr geschmackvoll, wie das Enigma der Sphinx in die Komposition dieses kleinen Kunstwerkes eingebaut wurde. Immerhin nimmt die Sphinx im Ödipus-Drama die zentrale Rolle ein, sie steht zwischen Inzest und Vatermord. Und doch ist Freud über dieses starke Symbol hinweggegangen, hat es einfach übersehen. Darin spiegelt sich gut wider, wie heute die Einsichten Freuds in den modernen Gesellschaften übersehen werden. Eine ausgesprochen passende Bildsprache für einen Nutzlappen, der täglich von Hand zu Hand geht und genügend schmanisches Mana hat, um intelligenzbegabte Menschen zu Deppen zu machen.

Was ist für dich der prophetischste Geldschein?

Eine 25-Dinar-Note des Irak mit Saddam Hussein

Die alte irakische 25-Dinar-Note. Sehen die Reiter nicht aus, als würde eine (nicht so zeitgemäß ausgestattete) Armee auf den damaligen Diktator zustürmen. Und tatsächlich, so ist es denn gekommen, und der alte Verbrecher wurde gehenkt. Welche Verbrecher wohl jetzt auf die Scheine gedruckt werden?

Was ist für dich der schönste Geldschein?

BRD 5 Deutsche Mark

Der alte 5-DM-Schein der BRD. Dieser Schein war geradezu unschuldig, er hat gewiss niemals so böse Worte wie Geldwäsche und Investment auch nur vernommen. Es war ein seltener Schein, den man nicht ausgeben mochte, wenn man ihn einmal in die Hand bekam; so etwas wie eine zarte Blüte in der so nüchternen Welt des Geldes. Dazu passend das kecke, aprilhafte Grün und die junge, aber doch intelligente und ausdrucksstarke Frau auf der Vorderseite. Wer ist nur auf die Idee mit dem Füllhorn gekommen? Dieser Schein verheißt nichts Großes, nur eine flüchtige Liebe…

Was ist für dich der seltsamste Geldschein?

Israel, 10 Schekel mit Golda Meir

Ach, da gibt es viele, weil Geld so oft auch als Mittel der politischen Propaganda verwendet wird. Nehmen wir doch einfach mal die 10-Schekel-Note aus der aktuellen israelischen Serie. Dieses Nebeneinander zweier Dinge. Zum Einen wird man von Golda Meïr geradezu mütterlich angeschaut, es ist ein wirklich gut gewähltes Bild. Und daneben ein typisches Propagandabild eines stilisierten Baumes, der in Form eines Davidsternes wächst und somit wohl den Eindruck erwecken soll, dass der Zionismus eine ähnliche, quasi biologische Gesetzmäßigkeit ist wie das Pflanzenwachstum. Dazu im Hintergrund als Muster die Menora, der siebenarmige Leuchter, ein Symbol, was das gegenwärtige politische Konstrukt in eine historische Kontinuität stellt, die bis in biblische Zeiten zurückreicht.

Es ist übrigens sehr schlau, Geld als Mittel der Propaganda zu verwenden, da kaum ein Mensch umhin kommt, Geld zu benutzen. Die Folge solcher Botschaften ist es allerdings, dass in Israel einige orthodoxe Juden sich beharrlich weigern, diese Zahlungsmittel auch nur in die Hand zu nehmen. Da Israel — anders als die umliegenden Staaten — keine Despotie ist, würde es mich nicht wundern, wenn solche Symbole irgendwann nach langem politischen Ringen durch etwas Unverfänglicheres und religiös Neutrales ersetzt würden…

Was ist für dich der hässlichste Geldschein?

Das ist nicht nur einer, das sind alle. Alle Euro-Banknoten sind ausgesprochen hässlich. Sie versuchen in ihrer Gestaltung völlig frei von Merkmalen zu sein, mit denen sich die Menschen identifizieren können, sie sind ein reines Mittel zum Zweck des Kaufens. Das gesamte Design der Banknoten erinnert entfernt an Notgeld…

Notgeld Österreich 1 Schilling

…und nimmt damit für wachere Menschen schon die kommende Entwertung des Geldes in Europa vorweg. Nur der aufwändige Druck zeigt noch, dass es sich nicht um Notgeld handelt. Aber er macht es nicht weniger hässlich.

Advertisements

3 Kommentare »

  1. Meine Güte, der letzte Satz klingt ja nahezu phrophetisch wenn man die aktuelle Entwicklung sich mal anschaut…

    Kommentar von Herr Teddy — Freitag, 14. Mai 2010 @ 10:55 | Antwort

  2. ..prophetisch natürlich nur mit einem „h“ … verdammte Nachwirkungen des Herrentags… 🙂

    Kommentar von Herr Teddy — Freitag, 14. Mai 2010 @ 10:57 | Antwort

  3. bezüglich des 5-markscheines, es ist der neue – der alte sieh so aus : http://www.muenzen-ritter.de/media/catalog/product/cache/1/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/1/0/10644-bundesrepublik-deutschland-5-dm-02011980-i-rb-285a_1.jpg

    Kommentar von ck — Dienstag, 19. Februar 2013 @ 21:03 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: